Personenkraftwagen

AutoSock ist für Personenkraftwagen bestimmt. Die Reifenbezüge sind für alle Fahrzeugtypen geeignet, unabhängig von der Antriebsart (Front-, Heck- oder Allradantrieb); sie sind für alle marktüblichen Reifengrössen erhältlich.

Es handelt sich um ein universal einsetzbares System, das von den grössten europäischen Herstellern empfohlen und in einigen Ländern durch sie selbst vertrieben wird.

Autos mit niedrigem Radkasten

Viele Autos haben niedrige Radkästen, die die Montage von Schneeketten erschweren oder sogar verunmöglichen. Dies betrifft vor allem Fahrzeuge von Audi, BMW, Mercedes, Porsche. Klicken Sie hier  um die Liste der betreffenden Fahrzeuge zu sehen.

Dank ihrer flexiblen, anpassungsfähigen Polyesterstruktur lassen sich die Bezüge mühelos auf die Reifen solcher Autos aufziehen.

Autos mit Stabilisatoren

Bei Autos, die mit einem elektronischen Stabilitätssystem (ABS, ESP usw.) ausgerüstet sind, wird davon abgeraten, Schneeketten zu montieren. Schneeketten verändern die Informationen, die an das elektronische Steuerzentrum des Fahrzeugs gelangen, was die Sicherheit verringert.

AutoSock gewährleistet eine exakte Weiterleitung der durch die Reifen gelieferten Informationen an das Stabilitätssystem.

Autobahn

AutoSock ist das einzige Produkt, mit dem man auf der Autobahn fahren kann.

Autobahn

Strassenbeläge

AutoSock wurde für verschneite und vereiste Strassen konzipiert. Die Reifenbezüge müssen abgenommen werden, sobald man eine trockene Fahrbahn erreicht (Asphalt, ungeteerte Strasse), weil das Polyestergewebe andernfalls Schaden nimmt. Die physikalisch-chemische Zusammensetzung des Gewebes ist spezifisch auf Schnee und Eis abgestimmt.

Befolgt man diese Empfehlung, bleiben der gute Zustand und die Wirksamkeit der Autosock-Bezüge langfristig erhalten.

Geschwindigkeit

AutoSock-Bezüge erfordern eine verhaltene Fahrweise. Anders als Schneeketten erzeugen sie im Wageninneren keine zusätzlichen Geräusche oder Unannehmlichkeiten. Dies darf aber nicht zu einer schnellen Fahrweise verleiten. Die Höchstgeschwindigkeit darf 50 km/h keinesfalls übersteigen.

Jenseits dieser Grenze erleiden die Bezüge mehr oder weniger definitive Schäden. Es wäre ohnehin unvernünftig, auf verschneiten oder vereisten Strassen schnell zu fahren.

Praktische Hinweise

Die AutoSock-Bezüge lassen sich im Handumdrehen montieren. Drei Minuten genügen, um sie auf die beiden Antriebsreifen aufzuziehen. Es gilt jedoch zu bedenken, dass man diese Operation stets unter schwierigen Bedingungen vornimmt: bei Kälte, Feuchtigkeit, Wind.

Wir empfehlen den Autofahrern aus diesem Grund, in ihrem Fahrzeug stets einen Bodenteppich und Handschuhe mitzuführen. Nicht vergessen sollte man, zumal im Winter, auch die Taschenlampe.

Die PDF-Datei, die Sie hier herunterladen können, enthält wichtige Hinweise, die Sie bei jeder Verwendung von AutoSock beachten sollten.